Sitzstangen für Vögel: Stangen, Seile, Taue

Die Einrichtung eines Vogelkäfigs richtet sich stets nach seinem Bewohner. Dies gilt zuoberst natürlich für die Größe des Käfigs. Selbst kleinere Sittiche benötigen wenigstens soviel Platz, dass sie sich problemlos mit ein/zwei Flügelschlägen im Vogelkäfig bewegen können. Wenn Du deinen Vögeln eine Behausung einrichten, sollte die ideale Anordnung der Sitzstangen für Vögel also ganz oben stehen. weiterlesen

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Sitzstangen für Vögel: Stangen, Seile, Taue

Käfigzubehör - artgerechte Sitzstangen für Vögel

Bei der Wahl der richtigen Vogelstangen ist gleich mehrere Aspekte zu beachten:

  • Dicke & Breite:
    Dass ein Papagei eine andere Stangengröße benötigen als ein Wellensittich, ist aufgrund von Größe und Gewicht der Vögel leicht verständlich. Die Klaue darf die Stange nicht vollkommen umgeben. Dennoch solltest Du darauf achten, dass einer Ziervogelart auch unterschiedliche breite Sitzstangen für Vögel angeboten werden. So bekommen die Füße Abwechslung und Beschäftigung, wenn sie sich mal mehr und mal weniger schließen und öffnen müssen. So können sich die Vögel ihre Lieblingsstange zum Schlafen auch selbst aussuchen.
  • Form & Beschaffenheit:
    Gerade Sitzstangen für Vögel gehören meist beim Kauf von einem Vogelkäfig dazu. Diese können sie natürlich auch mitbenutzen, sofern die Stangen aus artgerechtem Naturholz und nicht aus Plastik bestehen. (Hinweis: Bitte verzichte zum Wohle Deiner Vögel auf minderwertige und ungeeignete Plastikstangen!)

    Für mehr Abwechslung im Käfig sorgen allerdings geschwungene, gebogene und auch unebene Vogelsitzstangen. Natürliche Sitzstangen für Vögel richten sich nach dem Vorbild der Natur, denn Äste sind nun mal in den seltensten Fällen kerzengerade. Ähnlich wie abwechslungsreiches Nagerkäfig Zubehör (Tunnel, Brücken, Höhlen) sorgen auch unterschiedliche Kombinationen von Leitern, Vogelschaukel, Seilen und auch natürlich gehaltene Sitzstangen für Vögel für mehr Spielspaß.


Biete in einer Käfigecke auch gerne ein Sitzbrett als Ruhemöglichkeit oder weitere Futterstelle für Obst und Gemüse an.

  • Anzahl & Aufbau:
    Achte bei der Anordnung der einzelnen Vogelsitzstangen darauf, dass sowohl die Wasserquelle wie auch der Futterspender für Vögel nicht durch herabfallenden Kot verunreinigt werden kann. Gleiches gilt auch für die darunter und darüber angebrachte Sitzstange. Der Abstand sollte möglichst ungleichmäßig gewählt werden, so dass Sittiche und Exoten durch springen, klettern und auch fliegen von einer Stange zur anderen kommen können. Je nach Vogelanzahl, sollten etwa 2 Stangen pro Vogel vorhanden sein.


Wichtig dabei ist, den Käfig mit Käfigzubehör und Vogelspielzeug nicht zu überladen, damit die Ziervögel noch genügend Platz für ein bis zwei Flügelschläge haben.

Sitzstangen für Vögel: Reinigung

Mindestens einmal in der Woche solltest Du zusätzlich zum Austausch der Vogelstreu die Sitzstangen reinigen. Wasche die Holzstangen einfach mit warmen bzw. heißem Wasser. Bei starken Verschmutzungen empfiehlt sich auch eine Nagelbürste. Wichtig ist, dass die Stangen vollständig getrocknet sind, bevor sie wieder eingebaut werden.

Für noch mehr Abwechslung und eine wirklich artgerechte Haltung von Ziervögeln können auch Naturzweige und Äste verwendet werden. Viele Obst- und auch Laubbäume sind als Sitzstangen für Vögel besonders gut geeignet. Achte darauf, dass die Bäume nicht mit Giftstoffen oder ähnlichem vorbehandelt wurden. Auch Astwerk, dass im direkten Kontakt mit Autoabgasen steht ist nicht geeignet.

Informiere Dich bitte vor der Verwendung der Hölzer, ob die Baumart selbst Gifte produziert oder getrocknet werden muss. Eine Vorreinigung ist bei allen Naturzweigen dringend notwendig.