Wie transportiere ich meinen Hamster?

Du möchtest einen kleinen Nager wie einen Hamster transportieren? Du holst deinen neuen flauschigen Bewohner im Tierheim oder beim Züchter ab? Ihr zwei müsst umziehen? Oder muss dein Hamster mal wieder zum Tierarzt? Für das Transportieren deines Hamster gibt es gute Gründe - die dennoch zu Stress bei deinem kleinen Nager führen können! Umso wichtiger ist es, dass du jeden Transport für deinen Hamster so angenehm wie möglich gestaltest.

Dein Hamster auf großer Reise

Hamster sind Gewohnheitstiere. Wenn sie ihre gewohnte Umgebung verlassen müssen, löst das Stress und Unwohlsein aus. Vor allem Umzüge werden dadurch zu einer kniffligen Angelegenheit. Mit ein paar Tricks kannst du den Transport für deinen Hamster aber deutlich leichter machen. Vor allem solltest du deinem Hamster genügend Zeit und Ruhe geben, sich mit dem Transportieren zu arrangieren. 

Wenn dann der Tag des Umzugs oder des Tierarztbesuchs gekommen ist, musst du für einen sicheren Transport sorgen. Hierfür hilft eine Transportbox für Nagetiere. Benutze auf keinen Fall Pappkartons für den Transport deines Hamsters! Hier knabbert sich dein kleiner Freund schnurstracks durch und entschwindet in den Untiefen deines Autos. Auch kann ein Pappkarton durch den Urin deines Hamsters schnell durchweicht werden. Kein schöner Anblick!

Die perfekte Transportbox für deinen Hamster:

  • ist mindestens 25 cm lang, hat ein verschließbares Türchen und Luftlöcher
  • ist am Boden mit einer 5-10 cm dicken Schicht Einstreu bedeckt, um schön gepolstert zu sein und Urin und Kot aufnehmen zu können 
  • bietet ein paar Körner des gewohnten Futters und ein Stückchen Apfel oder Karotte zum Knabbern wie auch ein Schüsselchen mit Wasser
  • ist vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, da dein Hamster sonst überhitzen könnte und sein Herz-Kreislauf-Versagen droht

hund-auf-reisen

Auf vier Pfötchen zum Ziel

Hamster werden nicht gerne transportiert. Halte daher alle unvermeidbaren Wege so kurz wie nur möglich. Im Auto muss die Transportbox unbedingt gut gesichert sein. Im Idealfall kann dein Beifahrer die Hamsterbox auf den Schoß nehmen und ruhig halten. Bist du alleine unterwegs, sichere den Transportbehälter auf dem Beifahrersitz. Unter keinen Umständen solltest du deinen Hamster einfach in den Kofferraum stellen. Die Box muss in jedem Fall optimal gesichert sein!

Stressfaktoren für deinen Hamster beim Transportieren im Auto:

  • geöffnete Fenster, die Zugluft erzeugen
  • laute Musik, die zu Unruhe führt
  • ruckeliges Fahren, schnelles Stoppen

Tipp: Eine gute Transportbox zahlt sich immer aus! Nicht nur für Umzüge oder den Gang zum Tierarzt ist sie geeignet. Wenn die regelmäßige Reinigung des Käfigs ansteht, kannst du deinen Hamster für die Zeit mit etwas gewohntem Einstreu in die Transportbox geben. Ist der Käfig wieder sauber und dein Hamster möchte wieder einziehen, hilft auch hier beim Eingewöhnen das ihm bekannte Einstreu. Einfach mit unter das frische mischen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel